NEWS

Spezialthema "Demenz"


hyperSKILL-BLOG

Aktuelle Themen mit der hyperSKILL-Methode betrachtet

Workshop für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz

Umgang mit herausforderndem Verhalten

 

Pflegende Angehörige von demenziell erkrankten Menschen machen einen besonders anstrengenden Job. Gerade, wenn sich ein sogenanntes "herausforderndes" Verhalten beim Patienten zeigt, geraten sie oft an den Rand der Überforderung.

Wie alle Menschen wollen auch Menschen mit Demenz verstanden werden. Die Krankheit bringt es aber mit sich, dass sie sich oft nicht mehr auf die gewohnte Weise verständlich machen können und dass der Mensch hinter der Diagnose Demenz zu verschwinden droht.

Um pflegende Angehörige für individuelle Ausprägungen von herausforderndem Verhalten und gleichzeitig für die Wahrnehmung der eigenen Gefühle und Bedürfnisse zu sensibilisieren, haben wir einen speziellen Workshop entwickelt. In diesem Workshop werden persönliche Beispielfälle der Teilnehmer interaktiv erörtert und bewertet. Die pflegenden Angehörigen erkennen dadurch sowohl ihren individuellen Leidensdruck als auch die subjektiven Hintergründe bei der demenziell betroffenen Person, die Verhaltensweisen, die als herausfordernd wahrgenommen werden, auslösen können. Der Workshop soll pflegende Angehörige befähigen, schwierige Situationen künftig besser zu meistern und Aggressionen auf beiden Seiten zu reduzieren, ohne sich selbst zu verlieren.

Ein weiterer Schwerpunkt des Workshops liegt auf der Erarbeitung der veränderten und neu zu gestaltenden Beziehung zwischen der demenziell erkrankten Person und der / dem pflegenden Angehörigen, die allen Beteiligten gerecht wird. Je nachdem, ob es sich um (Ehe-)Partner oder pflegende Töchter oder Söhne handelt, bieten wir unterschiedliche Module an, da sich die Problemstellungen meistens unterscheiden.

Zum Ablauf:

Ein Naturspaziergang zum Einstieg als einfacher und natürlicher Zugang zur individuellen Pflegeproblematik. Im Anschluss 3 jeweils 2-stündige Module, in denen 1) der/die pflegende Angehörige 2) die Person mit Demenz und 3) die veränderte Beziehung betrachtet werden.