NEWS:

Vorankündigung
 - Jugendprogramm
 - Innovationsprogramm


EVENTS
 
NEWSLETTER

hyperSKILL-BLOG

Aktuelle Themen mit der hyperSKILL-Methode betrachtet

Stimmen zur hyperSKILL-Methode

 

>>>zur hyperSKILL-Methode Hauptseite

Selbstkenntnis
Lebensberatung
Grundausbildung Praktiker mit Anwendung Projektleiter
Grundausbildung Praktiker mit Anwendung Vertrieb

 

Selbstkenntnis

Die hyperSKILL-Methode beschreibt das Leben, wie es ist und nicht, wie es gerne sein sollte und ermöglicht dadurch dem Anwender, sich das NORMALE im Alltag zu erschließen und darauf adäquat zu reagieren, wodurch sich die Selbstwirksamkeit des Menschen enorm steigert. Die hyperSKILL-Methode führt zu einem Gefühl, das Leben zu verstehen, ohne dabei weder von der Methode noch von anderen Einflussfaktoren abhängig zu werden. Eine These der Methode lautet "Leben findet in der Gegenwart in Form von Denkeinheiten statt" und als Resultat dessen kann jeder Mensch augenblicklich sein Leben verändern, indem geänderte Denkeinheiten konstruiert werden. Hierzu stehen alle Stellschrauben des eigenen, inneren Bewertungssystems zur Verfügung. Menschen agieren in funktionalen Rollen, denn nur in diesen werden sie und ihre Energien für andere sichtbar und interagierbar. Und doch besitzt ein jeder von uns Menschen auch eine verborgene Basis-Rolle, die einen inneren Kern bildet, in dem wir authentisch und glücklich agieren und leben können. Diese Erkenntnisse sind es, die die hyperSKILL-Methode für mich so wertvoll und wichtig machen.
Michael Weick, Projektingenieur

"Durch die fokussierte Überlegung, aus welchen Rollen Menschen für ihre eigene Energiebilanz handeln, sind mir der einfühlende Umgang und die Einschätzung von Interessen sehr einfach möglich. Im Vergleich zu anderen Modellen erspart sich ein komplizierter Überbau, da die Überleg(b!)ens-Formel immer gleich bleibt: Wie wirkt sich das gezeigte Handeln auf die Energiebilanz meines Gegenübers aus? Mit welchen Rollen, Werten und Handlungen ist von ihm/ihr zu rechnen? Was ist eine der Situation angemessene Reaktion oder Aktion? Dabei hilft mir die hyperSKILL-Methode, meine Ziele im Auge zu behalten und dennoch am Gegenüber orientiert zu handeln. "Energieräuber" werden für mich früh erkennbar und ich habe die freie Wahl, mich zurückzuziehen. Zumindest erkenne ich, auf was ich mich einlasse."
Kay Schleef, Inhaber

"Die von Herrn Stadler entwickelte hyperSKILL-Methode hat mich sehr begeistert. Mit Hilfe dieser Methode ist es möglich, indifferente Handlungsstrategien zu erkennen sowie Kognitionen und Emotionen in Gleichklang zu bringen. Somit ist authentisches Handeln möglich und Energien werden freigesetzt in Bezug auf die Verwirklichung der eigenen Ziele."
Lisa Müller, Verhaltenstherapeutin

Lebensberatung

"Endlich habe ich wieder das Gefühl, mein Leben an allen vier Zipfeln zu halten! In den letzten Jahren hatte ich immer stärker den Eindruck, mich irgendwo in der Summe meiner Aufgaben zu verlieren. Durch die Lebensberatung nach der hyperSKILL-Methode ist mir zum ersten Mal bewusst geworden, wo genau etwas aus dem Ruder gelaufen ist und auch warum und vor allem, wie ich damit umgehen kann. Heute ist mir klar, dass ich mir überhaupt keine Gedanken gemacht hatte,  was ich eigentlich will, sondern mich immer nur den Zielen von anderen angeschlossen hatte. Die hyperSKILL-Methode hat mir geholfen, mich so zu sehen, wie ich mich noch gar nicht kannte. Und deswegen weiß ich jetzt auch, was ich will und wie ich mir meine kleinen und großen Ziele setze!"
Iris Mellinghoff, Teamassistentin

Grundausbildung Praktiker mit Anwendung Projektleiter

Die hyperSKILL-Methode bietet die Möglichkeit, den eigenen Körper und sein Bauchgefühl als grandiose Projektionsfläche zur sekundenschnellen Entscheidungsfindung zu nutzen, wobei viele Einsatzmöglichkeiten denkbar werden, so das Projektmanagement. Hier kann als Fazit gesagt werden: "Wer diese Methode einsetzt, hat Projektmanagement inhaliert, da er es intuitiv richtig macht!" 
Matthias Thomassen, Projektleiter

"Die Ableitung des menschlichen Verhaltens vom Wunsch, die eigene Energie zu vermehren, hörte sich für mich schon recht verwegen an. Doch als ich die Zusammenhänge verstanden und in den ersten Übungen selbst angewendet hatte, ist mir vieles klar geworden. Meine aktuellen Probleme konnte ich damit gleich selbstständig erarbeiten und in den nächsten Tagen nach dem Seminar auch lösen können. Die einfache und effiziente Anwendbarkeit beeindruckt mich sehr." 
Hartmut Klein, Projektleiter

Grundausbildung Praktiker mit Anwendung Vertrieb

"Wir standen kurz vor dem Verlust eines größeren Kundenprojekts. Wir baten Siegfried Stadler, uns mit einem zweitägigen Workshop zu coachen. Als ich am 2. Tag mit Hilfe der Toolbox die Situation am Whiteboard visualisierte, kam sehr schnell die Erkenntnis, welche Aktivitäten uns vor dem Verlust retten können. Es waren nur kleine Dinge, die wir veränderten, um das Projekt zum Schluss noch zu gewinnen. Ich bin sehr beeindruckt von der Einfachheit der Anwendung und wir planen, den gesamten Vertrieb damit zu schulen." 
Wolfgang Schröder, Vertriebsleiter         

"Mir ist sehr schnell klar geworden, dass hier eine geniale Möglichkeit besteht, Situationen schnell richtig zu erfassen und anschließend richtig zu handeln. Mit Erschrecken habe ich festgestellt, mit welch dummen Fehlern ich früher einige Aufträge nicht gewonnen habe. Ich werde in Zukunft auf jeden Fall die Toolbox bei Problemen immer verwenden."
Matthias Brenner, Key Account Manager

"Zunächst waren wir skeptisch, weil wir dachten, es handelt sich hier um einen weiteren Aufguss der allseits bekannten Methoden. Aber schon bald wurde uns klar, dass es um eine völlig andere Sichtweise ging, die bestechend einfach anwendbar war und zu schnellen und klaren Ergebnissen führte. Und das Schönste: Diese Methode lässt sich problemlos auch in den ganz normalen Alltag integrieren."
Sylvia Bergmann, Marketingleiterin